Der Grund, warum es heute kein neues Rezept gibt

Liebe Blogleser,

heute hatte ich eigentlich den Plan mit euch ein weiteres Muffin Rezept zu teilen, jedoch ist der Backversuch schief gelaufen. Beim Backen gab es eine riesen Sauerei. Meine Idee hat sich zwar in der Theorie echt toll angehört, die Praxis hat jedoch gezeigt, dass es nicht funktioniert.

Über die tatsächliche Realität was in der Küche passiert, möchte ich heute mit euch ein paar Gedanken teilen. Mit diesem Blogbeitrag möchte ich für ein bisschen mehr Transparenz stehen und euch ein realistisches Bild von meinem Koch Blog bieten.
Schließlich gewinnt man oft den Eindruck, dass viele Rezepte immer einwandfrei funktionieren, super toll aussehen und gar nicht misslingen können. Dieser aufgezeigte Perfektionismus spiegelt sich auf vielen Blogs wieder und auch ich trage, trotz meiner amateurhaften Foto-Skills dazu bei, dass dieser Eindruck entsteht. Generell finde ich, dass es zwischen vielen Seiten, wo Rezepte geteilt werden, es eine Art Wettbewerb gibt über den aber keiner redet. Jeder Blogger/Koch möchte das perfekte Foto, je ausgefallener desto besser und am besten auf einem Niveau, wo man alles und jeden überbieten kann, um zu beweisen wie gut man eigentlich ist.

Weiterlesen »

Advertisements

Herzhafte Aubergine mit Haselnussmarinade

Liebe Blogleser,

heute möchte ich nach einer längeren Pause, neu gestärkt, dass wohl beste Auberginen Gericht mit euch teilen, welches ich je gekocht habe.

Für alle Kritiker der veganen Küche und Auberginenhasser, gibt der Aubergine mit diesem Gericht noch einmal eine Chance! Ihr werdet es nicht bereuen. Die Aubergine hat eine weiche, sehr zarte Konsistenz und trotzdem Textur. Dazu kommt diese leckere Marinade, die Alles nochmal abrundet. Dieses Gericht ist einfach nur extrem lecker und passt perferkt für den Sommer!

Zu diesem Gericht passt als Beilage zum Beispiel Naturreis gekocht mit schwarzen Linsen, Salzkartoffeln, Penne oder auch Quinoa.

aubergine Kopie

Weiterlesen »

Würzige braune Kräuterseitling Soße

Liebe Blogleser,

heute möchte ich mit euch ein neues herzhaftes Gericht aus der vegetarischen Küche teilen. Die Pilzsoße auf meinem Blog hat sich ja schon recht großer Beliebtheit erfreut und deshalb gibt es ein weiteres Pilzsoßen Rezept, welches auf dem nächsten Level angelangt ist. Diese Pilzsoße ist eine  würzige braune Kräuterseitling Soße mit Tofu und Kartoffeln.

Dieses Gericht ist der Beweis dafür, dass die vegetarische Küche sehr herzhaft sein kann. Für viele Deutschen ist die Soße der wichtigste Bestandteil eines Gerichts und diese Soße erfüllt definitiv die Anforderungen einer guten und herzhaften Soße.
Die Kräuterseitling Soße kann man mit Nudeln, Reis, Kartoffelbrei, Karottenbrei und Knödel kombinieren. Sie passt einfach zu fast allem!

Also, wenn Ihr mal wieder richtig Lust habt auf ein sehr herzhaftes Gericht ganz ohne Fleisch, dann ab in die Küche mit euch und kocht dieses Gericht nach!

kräuterseitlingsoße Kopie

Weiterlesen »

Japanische Auberginen in einer Zwiebeltomatensoße

Liebe Blogleser,

heute ist es endlich wieder so weit und ich teile ein neues Rezept mit euch. Vor einer Weile war ich einkaufen und habe bei diesem Einkauf eine „neue“ Gemüsesorte gefunden, die mich sehr neugierig gemacht hat, nämlich japanische Auberginen.
Im Vergleich zu „normalen“ Auberginen haben diese Auberginen eine längliche Form und sind nicht sehr breit. Ich habe auch beim Essen festgestellt, dass das Fruchtfleisch weicher ist und die Haut aber ganz leicht zäher ist. Ob der Geschmack intensiver ist konnte ich nicht wirklich feststellen, ich finde das bei Auberginen eher schwierig zu sagen.

auberginenbaguett Kopie

Natürlich musste ich mit der neuen Zutat gleich etwas kochen und meine Idee war ein sehr einfaches Ratatouille mit Zwiebeln. Auf dem Foto seht ihr die fertige Soße auf einem französischen Baguette serviert, jedoch kann man dieses Gericht auch mit Reis oder Nudeln essen oder auch in Kombination mit Falafel ist dieses Gericht sehr lecker!

Weiterlesen »

Würzige Schoko-Himbeer-Muffins

Liebe Leser,

es war mal wieder so weit, ich habe gebacken und kann euch heute meine würzigen und schokoladigen Muffins mit Himbeeren präsentieren. Als kleine Anmerkung schon am Anfang, diese Muffins machen süchtig, weil sie nicht zu süß und schwer sind und sehr gut schmecken. Also wenn Ihr mal wieder auf der Suche seit nach einem wirklich sehr leckeren Muffin-Rezept, dann habt Ihr heute eines gefunden!
Die Muffins sind eigentlich durch einen Zufall entstanden. Eine Weile davor habe ich einen Himbeer-Schoko Kuchen aus einem Kochbuch nachgebacken, bei dem ich leider kein einziges Stück probieren konnte, also kam ich auf die Idee, mit diesen Zutaten Muffins zu machen. Die Gewürze Piment und Muskatnuss hatte ich sowieso noch übrig, also entschied ich mich dafür Muffins zu backen, damit ich diese auch selbst probieren kann!

Ich bin sehr froh über diese Idee gewesen, da diese Muffins auch wirklich toll zum verschenken sind und ich sie ein zweites Mal schon nachgebacken habe! Außerdem sind sie wirklich sehr einfach zu machen und schnell zu machen.
Wenn Ihr jetzt richtig Appetit bekommen habt, dann geht in die Küche und backt diese Muffins nach. Ich muss nämlich noch anmerken, dass dies die Besten Muffins sind, die ich jemals gebacken habe.

himbeer-schokomuffin

Weiterlesen »

Herzhafter Romanesco-Kiddneybohnen- Eintopf

Liebe Leser,

heute möchte ich euch ein sehr leckeres und passendes Gericht für diese Jahreszeit vorstellen, nämlich einen herzhaften Romanesco-Kiddneybohnen- Eintopf.

Das aktuelle Wetter ist ja entweder super schön und sonnig oder viel zu kalt und ungemütlich. Gerade für die ungemütlichen Tage eignet sich dieser Eintopf perfekt, wenn Ihr es euch zu Hause gemütlich machen wollt mit einem deftigen Eintopf.

Viel Spaß beim nachkochen!

romanesco-kiddneybohneneintopf

Weiterlesen »

Das Problem, wenn ihr zu viele Rezepte nachkochen wollt… #sternchenliste

Liebe Blogleser,
heute möchte Ich einen etwas ungewöhnlichen Blog-Beitrag mit euch teilen. An diesem Tag möchte ich kein Rezept mit euch teilen, sondern auf eine allgemeine Problematik eingehen, die viele Blogleser, Blogger und Hobbyköche sicherlich kennen.

Es gibt so viele und so gute Rezepte, überall auf Blogs, in Kochshows und in Kochbüchern, aber ihr könnt euch nicht entscheiden, welches ihr kochen wollt. Eine riesen große Menge an Rezepten, die ihr nach kochen und backen wollt. Jedoch passiert es schnell, dass ihr Rezepte vergisst oder einfach keine Zeit habt, wann ihr diese umsetzen wollt.

Oder wenn ihr euch mal vornimmt eines umzusetzen, findet ihr das Rezept nicht mehr, weil es in den Weiten des Internets verschwunden ist.
Doch was tun?

Weiterlesen »

Schokoladige Kekse oder „kleine Nascherei für zwischen durch“- Rezept

Liebe Leser,
um diesen Blog wiederzubeleben möchte ich mit einem Klassiker von mir anfangen. Nämlich ein weiteres Keksrezept. Dieses Rezept ist eigentlich eine Kombination aus einem klassischen Keksrezept mit Eiern und Butter und meinen „alten“ Keksrezepten.
Ich muss gestehen, dass dies wohl mit die besten Kekse sind, die ich jemals gemacht habe.

neuschokokekse Kopie
Natürlich sind diese Kekse nicht gesund. Aber für ab und zu oder für besondere Anlässe Geburtstage, Feste etc. könnt ihr sicherlich ein oder zwei Augen zu drücken.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und esst nicht alle auf einmal auf.

Weiterlesen »

Bunterspross 2018, ein Neuanfang

Liebe Leser,
es ist schon eine Weile her seit ich das letzte Rezept gepostet habe. Es fiel mir eine zeitlang wirklich schwer mich mit dem Thema Ernährung auseinander zusetzten. Da ich es mittlerweile satt habe zu entscheiden, was „gesund ist“ und was nicht.

Ernährung ist eine individuelle Entscheidung, die jeder für sich selber trifft. Bei der es vor allem darum geht sich gut zu fühlen und gesund zu bleiben. Mir ist es egal wie sich jemand anderes ernährt, solange ich selbst entscheiden kann wie ich mich ernähre.
Ich stecke irgendwo zwischen vegetarisch und vegan und möchte weder ohne Salz noch ohne Öl kochen.

Im letzten Jahr war dieser Blog teilweise stark auf eine gesunde und teilweise zu einseitige Ernährung ausgelegt. Mittlerweile stört mich das sehr. Denn dadurch wurde Ernährung für mich zu etwas Negativem mit dem ich nichts zu tun haben will. Es passiert viel zu leicht, dass man sich darauf versteift, dass nur der eine Weg richtig ist und das Ernährungsweise XY die Richtige ist. Jedoch kann sich dies auch ändern und oftmals ist man blind für eine neue Veränderung.

Und genau diese neue Veränderung möchte ich dieses Jahr starten.

Weiterlesen »

Realistisches Drei-Gänge-Menü Teil (1/3)-Vorspeise

Liebe Blogleser,

heute möchte Ich mit euch einen besonderen Blogbeitrag (eigentlich drei Blogbeiträge) teilen. Ich habe nämlich in den letzten Tag zu einem besonderen Anlass mein erstes Drei-Gänge Menü gekocht. Es war wirklich sehr lecker und war für zwei wirklich wichtige Menschen in meinem Leben ein tolles Ereignis. Außerdem habe ich eine wirklich tolle Erfahrung gemacht und dabei sehr viel gelernt.

Ich habe das Drei-Gänge-Menü „Realistisches Drei-Gänge-Menü“ genannt, da Ihr von diesem Menü wirklich satt werdet und sogar noch Rest übrig habt, die Ihr am nächsten Tag essen könnt.

Wenn Ihr auch anderen Menschen eine besondere Freude machen wollt oder einfach gerne diese Rezepte probieren möchtet, dann solltet Ihr auf jeden Fall in die Küche stehen und selbst kochen! 🙂

Das Drei-Gänge-Menü beinhaltete:

-Einen Frühlingssalat mit herzhaften Mini-Frikadellen

-Angebratene Kräuterseiltinge auf Kräuterhirse mit einer würzigen Soße

-Eine Kokos-Minz-Creme mit einem Mango-Bananen-Obstsalat

In diesem Beitrag möchte ich die Vorspeise mit euch teilen 🙂

frühlingssalat

Weiterlesen »